Headerbild

Wirtschaftsstruktur

Der Zollernalbkreis ist von einer vielfältigen mittelständischen Wirtschaft geprägt. Ein sogar für Baden-Württemberg überdurchschnittlich hoher Anteil an Beschäftigten ist im produzierenden Gewerbe tätig (47,8%). Dominierende Produktionszweige sind der Maschinenbau, die Textil- und Bekleidungsindustrie, die Elektrotechnik sowie die Medizintechnik.

International bekannte Unternehmen im Zollernalbkreis sind:
Firma Ort Produkte
ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH Albstadt Sicherheitstechnik
Bizerba SE und Co. KG Balingen Waagen, Food-Service-Maschinen, System/Scannerkassen, Auszeichnungssysteme
Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG Rosenfeld Räder und Rollen
Gambro Dialysatoren GmbH Hechingen Dialysatoren und Hochleistungsmembranen
Groz-Beckert KG Albstadt Nadelfabrikation
Güring KG Albstadt Präzisionswerkzeuge
Holcim (Süddeutschland) GmbH Dotternhausen Baustoffe
Ideal Krug & Priester GmbH & Co. KG Balingen Aktenvernichter und Schneidemaschinen
Interstuhl Büromöbel GmbH & Co. KG Meßstetten Büromöbel
Kern & Sohn GmbH Balingen Waagen und Gewichte
Mayer & Cie. GmbH & Co. KG Albstadt Textilmaschinen
Mettler-Toledo GmbH Albstadt Waagen, Food-Service-Technik, Kassen, Warenwirtschaftssysteme
Mey GmbH & Co. KG Albstadt Funktionswäsche
RIDI Leuchten GmbH Jungingen Leuchten und Strahler
SANETTA Gebrüder Ammann GmbH & Co.KG Meßstetten Kinderbekleidung
Theben AG Haigerloch Zeitschaltuhren und Regeltechnik
TRIGEMA Inh. W. Grupp e.K. Burladingen Sport- und Tennisbekleidung

In den letzten Jahren haben im Zollernalbkreis auch verschiedene Dienstleistungsbranchen an wirtschaftlicher Bedeutung gewinnen können. So ist unter anderem der Tourismussektor inzwischen ein wichtiger begleitender Faktor der Wertschöpfung im Zollernalbkreis.

Strukturdaten

Einwohner (2015) 188.595 Personen
Fläche 917,71 km²
Bevölkerungsdichte (2015) 206 Einwohner pro km² (Zollernalbkreis)
305 Einwohner pro km² (Landeswert)
Städte und Gemeinden 25 Städte und Gemeinden
Zentrale Orte (2015) Mittelzentrum Albstadt (44.431 Einwohner)
Mittelzentrum Balingen (33.640 Einwohner)
Mittelzentrum Hechingen (18.971 Einwohner)
Geburtenüberschuss/-defizit (2015) -519 Geburten (Zollernalbkreis)
-7.797 Geburten (Landeswert)
Wanderungssaldo (2015) + 2.764
Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte (2016) 65.975 Personen (46,9% Frauen)
davon:
im produzierenden Gewerbe: 47,8 % (Land: 35,9 %)
in Handel, Gaststätten, Verkehr: 22,3 % (Land: 20,2 %)
in sonstige Dienstleistungen: 29,6 % (Land: 43,5 %)
Bruttoinlandsprodukt (2014) 5.938 Mio. Euro
Allg. Kaufkraft absolut (2013) 4.005 Mio. Euro
21.338 Euro je Einwohner

mehr zum Thema Einzelhandel