Headerbild

KfW-Mittelstandsbank

Der Geschäftsbereich KfW-Mittelstandsbank der KfW-Bankengruppe fördert Existenzgründungen und  Investitionen in Wachstum und Festigung. Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) erhalten dabei besonders günstige Konditionen. Die KfW-Bankengruppe stellt auch Beteiligungskapital zur Verfügung und unterstützt mit einer speziellen Innovationsförderung wachsende Technologieunternehmen auf ihrem Erfolgskurs. Programme zum Umweltschutz, zur Nutzung erneuerbarer Energien und zur Steigerung der Energieeffzienz in Unternehmen stehen neben Beratungsförderangeboten zur Auswahl.

Das Gründercoaching Deutschland

Das Gründercoaching Deutschland ist ein Programm der KfW-Mittelstandsbank, mit dem die Erfolgsaussichten junger Unternehmen erhöht und ihre Leistungsfähigkeit verbessert werden soll. Um diesen die Finanzierung einer Beratung und Begleitung zu erleichtern, können Zuschüsse zu den Kosten dieses Coachings aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gewährt werden. Es gibt zwei Fördervarianten zum Gründercoaching Deutschland:

Die erste Fördervariante können Unternehmer innerhalb von fünf Jahren nach Gründung beantragen. Der Zuschuss zu den Beraterkosten beträgt in der Region Neckar-Alb 50 Prozent. Die zweite Fördervariante können ehemals Arbeitslose innerhalb von einem Jahr nach Gründung beantragen. Die Zuschusshöhe zu den Beratungskosten beträgt 90 Prozent. Die Antragstellung erfolgt über die Regionalpartner der KfW-Mittelstandsbank. Der zuständige Regionalpartner für den Zollernalbkreis ist die IHK Reutlingen.  
Weitere Informationen finden Sie hier: www.kfw-mittelstandsbank.de