Headerbild

Innovationsgutschein B (Hightech)

Dieses Förderinstrument richtet sich an Start-Up-Unternehmen aus dem Hightech-Bereich. Gefördert werden vom Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg vier Schwerpunktthemen:

  • Nachhaltige Mobilität
  • Umwelttechnologie, erneuerbare Energien und Ressourceneffizienz
  • Gesundheitswirtschaft/Lebenswissenschaften
  • IKT, Green IT, intelligente Produkte

Die Fördersumme liegt bei maximal 20.000 Euro (Förderquote 50 Prozent). Zum Erhalt der Höchstfördersumme müssen demnach mindestens 40.000 Euro (zzgl. MwSt) an förderfähigen Ausgaben nachgewiesen werden. Gefördert werden Hightech-Gründungen in der Vorgründungsphase und bis drei Jahre nach Gründung. Neben der Inanspruchnahme von Forschungs- und Entwicklungsdienstleistungen werden dabei auch Materialaufwendungen im Rahmen des Prototypenbaus bezuschusst.

Beantragung Gutschein B Hightech:

Die Anträge müssen beim Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg, Referat 83, eingereicht werden.

Antragsberechtigt sind Existenzgründerinnen und Existenzgründer sowie junge Unternehmen bis maximal 3 Jahre nach Gründung (endgültige Gründungsrechtsform; als Stichtag gilt das Datum des Antrageingangs), die ihren Hauptsitz in Baden-Württemberg haben. Als Zeitpunkt der Unternehmensgründung gelten folgende Merkmale: Gewerbeanmeldung, Eintrag ins Handelsregister, Meldung beim Finanzamt, Eintrag in die Handwerksrolle. In begründeten Ausnahmefällen, die sich aus der Unternehmensentwicklung und der daraus resultierenden Förderbedürftigkeit ergeben, sind auch Unternehmen mit bis zu 5 Jahren nach Gründung antragsberechtigt.

Weitere Informationen gibt es unter www.innovationsgutscheine.de. Dort steht auch das Online-Antragsformular zur Verfügung.

16.08.12